Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Oberberg

Trauer um Frank Marx

Mit großer Bestürzung erfuhren wir am Mittwoch, dass unser langjähriges Mitglied und Kreisgeschäftsführer Frank Marx unerwartet verstarb.

Frank engagierte sich nicht nur für eine soziale Gesellschaft, in der alle Menschen gut leben können. Er war jahrelang in der Flüchtlingshilfe aktiv und daraus haben sich echte Freundschaften ergeben.

Frank war manchmal rau, aber immer herzlich, zupackend, unkompliziert und aufrichtig. Ohne Zweifel war er eine prägende Person, die immer auch für persönliche Belange ein offenes Ohr hatte und wird uns sehr fehlen.

In seinem Wohnort Radevormwald setzte er sich stets für Demokratie und Solidarität ein. Ob in seiner Funktion als Vorsitzender des Runden Tisch gegen Rechts, als Sprecher des Ortsverbandes der LINKEN und zuletzt als Geschäftsführer unseres Kreisverbandes. Hier brachte sich Frank tatkräftig mit neuen Ideen ein.

Mit Frank haben wir einen liebenswerten und engagierten Kampfgefährten verloren. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen, Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen, die in tiefer Verbundenheit nun Abschied nehmen. Wir werden Frank Marx nicht vergessen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Aber wenn wir uns an Frank erinnern und das werden wir lange, dann indem wir auch seine Hoffnung weitertragen, aktiv für eine bessere, gerechte und solidarische Welt einzustehen. Trotz alledem.